Radebeuler Couragepreis

Liebe Mitglieder und Freunde des Couragepreisvereins,

am 27.1.2021 begehen wir den Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (International Holocaust Remembrance Day) in der Bundesrepublik Deutschland nun zum 25. Mal als bundesweiten Gedenktag.

1996 sprach der damalige Bundespräsident Roman Herzog in seiner Proklamation:
„Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“

In den vergangenen Jahren war das Gedenken in Radebeul geprägt durch Schülerprojekte, die sich in vielfältiger Weise mit Opfern des Nationalsozialismus befassten. Zum Beispiel wurde neben den jüdischen Opfern auch derer aus Euthanasie und der Verfolgung wegen Aussehen und Verhalten bei 'unangepassten' Jugendlichen gedacht. Schülergruppen befassten sich u.a. auch mit dem KZ Hohnstein und den Wegen des Todesmarsches von Gefangenen in Sachsen. Desweiteren setzten sich Schülergruppen literarisch oder in Bildern mit ihren Erlebnissen und Gefühlen während ihrer Exkursionen nach Auschwitz und Theresienstadt auseinander. Ergebnisse dieser Projekte wurden jeweils in Veranstaltungen am 27.1. öffentlich vorgestellt.

In diesem Jahr wird es keine zentrale Veranstaltung geben. Stattdessen ist auf der Webseite unseres Vereins www.couragepreis.de ein Teil eines Interviews zu finden, das Frau Ingrid Lewek Schülerinnen und Schülern der Oberschule Kötzschenbroda im letzten Jahr gab. Frau Lewek erhielt 2017 gemeinsam mit Herrn Wolfgang Tarnowski den Couragepreis für ihr Lebenswerk.

Wir rufen Sie auf, diesem Tag eine ganz eigene, persönliche Würdigung zu geben mit einem kurzen, stillen Gedenken am Rosa-Luxemburg-Platz in Radebeul, zwischen 17 und 18 Uhr.

Eine Blume darf selbstverständlich am Denkmal niedergelegt werden. Beachten Sie bitte die Abstandsregel und Maskenpflicht.

Frank Richter
Vorsitzender des Radebeuler Couragepreis e.V.

Annegret Fischer
Stellvertretende Vorsitzende des Radebeuler Couragepreis e.V.